YOGA


Pattabhi JoisAshtanga Vinyasa Yoga (Mysore Style)  
nach Sri K. Pattabhi Jois 1915 – 2009

ist ein überliefertes Yoga-System, aus dem sich alle modernen dynamischen Yoga-Formen entwickelt haben. Eine exakt abgestimmte Serie von Körperhaltungen wirkt gezielt auf den Aufbau und die Dehnung der Muskulatur, stärkt Gelenke und Wirbelsäule. Beweglichkeit, Ausdauer und Kraft entwickeln sich. Die fließende Übungssequenz baut Energie auf und führt zu Gesundheit und Fitness.

Überlieferte Atem- und Konzentrationstechniken führen mit zunehmender Praxis zu einer Meditation in Bewegung, die auf einen konzentrierten, ruhigen und klaren Geist zielt. Die Wirkung des Ashtanga Vinyasa Yoga vollzieht sich auf mehreren Ebenen. Nach außen sichtbar wird meistens sehr rasch eine Kräftigung des Körpers und eine vitale Ausstrahlung.

Die dynamische Übungsweise entfacht – verbunden mit der Ujjayi-Atmung – ein starkes inneres Feuer, dessen Hitze reinigende Wirkungen in Gang setzt. In den Organen abgelagerte Toxine können zum Beispiel gelöst und über die Haut ausgeschieden werden. Das Immunsystem erfährt Stärkung durch das regelmäßige Schwitzen, die Haut wird klar und geschmeidig. Die Atemräume können neu wahrgenommen werden, Öffnung und Ausdehnung der Atmung wird möglich. Die Fähigkeit zu Konzentration und gelassener Selbstwahrnehmung wird gefördert und ein Zuwachs von Kraft und Ausdauer stellen sich ein. Es ist ein effektives Training für Körper und Geist und wird allen gefallen, die Spaß an Bewegung haben.


Welche Vorteile hat der Mysore Style?

  • Du brauchst keine Yogaerfahrung mitzubringen, der Mysore Style ist für Anfänger & Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.
  • Du übst nach deinen Vorraussetzungen und Bedürfnissen deine eigene Yogapraxis.
  • Du kannst je nach Wohlbefinden entscheiden, wie lange und wie intensiv du heute üben möchtest.
  • Du hast einen zeitlich flexiblen Unterrichtsbeginn (bis 50 Min. vor Kursende) und entscheidest selbst wie lange du bleibst.
  • Deine Aufmerksamkeit richtet sich nach innen – das Verletzungsrisiko sinkt deutlich.
  • Das selbstständige Üben ermöglicht dir mit zunehmender Erfahrung Meditation in Bewegung.

IMG_7409Meine Freundin beschreibt den Mysore Style so:

Stell dir vor du bist in einer geführten Yogaklasse. Die Lehrerin lenkt dich, wie ein Navigationssystem im Auto, bis du irgendwo ankommst. Leider weißt du am Ende nicht wo du bist und wie du dorthin gekommen bist. Beim Mysore Style hilft dir deine Yogalehrerin deinen eigenen Weg zu finden und auf dein persönliches Ziel hinzuüben. So bist du in der Lage den Weg irgendwann ganz allein weiterzugehen…


Die Mantren

Ursprünglich gehörte zum Lernen des Ashtanga Yoga in Mysore auch das Lernen der Mantren, deren Singen die körperliche, geistige und seelische Gesundheit fördert. Die Wirkung beruht wesentlich auf den Schwingungen, die die Frequenzen der Sanskrit-Wörter beim Singen im Körper anregen. Wenn du Interesse hast dich mit den Mantren, deren Bedeutung und Aussprache zu beschäftigen, komm gern zum Mantra chanten.

Alle drei Mantren zum Mitsingen

  • Ashtanga Anfangsmantra – vor der Yogapraxis
  • Mangalam Mantra – vor Savasana
  • Śānti Mantra – Chante ich nach Savasana

Ashtanga Anfangsmantra

om
vande gurūṇāṃ caraṇāravinde
sandarśita svātma sukhāva bodhe |
niḥśreyase jāṅgalikāyamāne
saṃsāra hālāhala mohaśāntyai ||
ābāhu puruṣākāraṃ śaṅkhacakrāsi dhāriṇam |
sahasra śirasaṃ śvetaṃ praṇamāmi patañjalim ||
om

Übersetzung: 
Ich erweise den Lehrern Ehre, deren Füße wieLotosblüten (sind) und die das Glück offenbaren, das erfahrbar wird, wenn das eigene Selbst erblickt wird. Wie Schamanen heilen sie uns von (unserer) Selbsttäuschung, die (unser) Leben vergiftet (und sorgen damit für) Frieden. Ich verbeuge mich vor Patañjali, der tausend weiße Köpfe und einen Oberkörper in menschlicher Form hat und der eine Muschel, einen Diskus und ein Schwert hält.

Mangalam Mantra / Ashtanga Endmantra

om
svasti prajābhyaḥ paripālayantāṃ
nyāyena mārgeṇa mahīṃ mahīśāḥ |
gobrāhmaṇebhyaḥ śubhamastu nityaṃ
lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu ||
om
śāntiḥ śāntiḥ śāntiḥ

Übersetzung: Mögen die Herrschenden die Welt auf rechte Weise zum Schutz und zum Wohlergehen aller Geschöpfe lenken und zum Erhalt dessen, was heilig ist und des spirituellen Wissens. Möge es auf der Welt immer redlich zugehen. Mögen alle Menschen glücklich werden.

Śānti Mantra

om
asato mā sadgamaya
tamaso mā jyotir gamaya
mṛtyormā amṛtam gamaya
om
śāntiḥ śāntiḥ śāntiḥ

Übersetzung: Führe mich vom Schlechten zum Guten, von der Verwirrung zur Klarheit, vom Tod zum Leben.

© Übersetzungen Heike Katharina Schmidt 2015 | dvipada Studio Köln | www.dvipadastudio.de


Practice Sheet/ Cheat Sheet

Das Practice Sheet mit der festgelegten Übungsreihenfolge. Dies ist lediglich eine Hilfestellung für Schüler, die bereits mit der Unterstützung eines Lehrers üben. Es ist keinesfalls ein Ersatz für Yogaunterricht oder als Übungsanleitung für das Üben allein zu Haus zu sehen. Du kannst es hier in Größe A5 auf Recyclingkarton bestellen.

Bildschirmfoto 2014-09-22 um 18.48.44 KopieBildschirmfoto 2014-09-22 um 18.49.08 Kopie


Videos

Freunde

Moving Temple / Anna Rossow – Mein persönlicher Guruji
Ashtanga Yogastudio Hamburg – Alles begann bei Steffi
Dvipada Studio / Heike Katharina Schmidt
 – Sanskrit sprechen und chanten
Ashtanga Yoga mit Inke Shenar
 – 
Yogalehrer Aus- und Weiterbildungen
Dr. Ronald Steiner – Ashtanga Yoga Anatomie
John Scott – Besuche unbedingt eine Count Class bei John
Christina Werner – Vielen Dank für deinen Support und dein Vertrauen!
Tim Hornack – mein Partner & Unterstützer
David Swenson – Geh mal zu einem Workshop mit ihm!
Eberhard Bärr – Yogaphilosophie kann man verstehen mit Ebi.
Pantarhei – Asthanga Yoga in St. Georg
Stefanie Kühn – Danke für deine Unterstützung!
yogabija – Yogareisen nach Portugal
yogaspiritcircle – Retreats nach Andalusien